AKADEMIE FÜR SPORT & MANAGEMENT

zurück
Univ.-Prof. Dr. Jens Blechert

Univ.-Prof. Dr. Jens Blechert

Institut für Psychologie
Universität Salzburg
Hellbrunnerstr. 34
A-5020 Salzburg                           

 


AKADEMISCHE LAUFBAHN

  seit 03/2015 Universitätsprofessor für Neurogesundheitspsychologie. Forschung zu Essverhalten, Essstörungen und Übergewicht/Adipositas bei Erwachsenen sowie Kindern und Jugendlichen. 

  11/2013-02/2015  Assoziierter Professor
Fachbereich für Psychologie, Universität Salzburg. Forschung zu Emotionsregulation, Angst- und Essstörungen, Adipositas (Übergewicht/Fettleibigkeit)

•  10/2011-11/2013  Assistenzprofessor
Abteilung Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit

•  03/2011-10/2011  Post-doc
Abteilung Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit, Universität Salzburg. Supervisor: Prof. Frank Wilhelm

•  05/2009 – 02/2011  Post-doc
Institute for Psychology, Stanford University, USA. Forschung zu Emotionsregulation. Supervisor: Prof. James Gross

•  06/2007 – 04/2009  Post-doc
Institut für Psychologie, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Freiburg. Forschung zu Essstörungen. Supervisor: Prof. Brunna Tuschen-Caffier

•  03/2007 – 05/2007  Psychiatrisches Praktikum
Psychiatrische Universitätsklinik Freiburg, Sektion Experimentelle Neuropsychiatrie. Forschung zu ADHS im Erwachsenenalter. Supervisor: Prof. Ludger Tebartz van Elst

•  03/2007  Promotion
Institut für Psychologie, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Basel, Schweiz
Supervisoren: Prof. Jürgen Margraf, Prof. Tanja Michael. Titel der Dissertation: „The Psychophysiology of Posttraumatic Stress Disorder and Panic Disorder: Fear Conditioning, Autonomic Underpinnings and Issues of Measurement“

•  03/2004–03/2007  Doktorand
Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Basel

•  10/2002–03/2004  Forschungsassistent
Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Basel

•  07/2002  Diplom in Psychologie (Gesamtnote: 1,0), Universität Tübingen
Titel der Diplomarbeit: Hypomane Persönlichkeit als Risikofaktor für Bipolare Störungen. Supervisor: Prof. Martin Hautzinger

•  10/1995–07/2002  Studium der Psychologie, Universität Tübingen, mit Fokus Klinische Psychologie und Arbeits- und Organisationspsychologie

•  02/2000-08/2000  Auslandssemester an der University of Queensland, Australien

•  1994  Fgb. Hochschulreife, Techn. Gymnasium Esslingen, Note 1,7


DOKTORANDENAUSBILDUNG

•  Seit 2014  Betreuung von Johannes Hofmann und Martin Fillinger (Universität Salzburg) sowie Ko-Betreuung von Agnieszka Czeluscinska-Peczkowska
(Universität Luxemburg)

•  Seit 2013  Betreuung von Nicole Wiggert (Universität Salzburg)

•  Seit 2012  Ko-Betreuung von Zoe van Dyck, (Universität Luxembourg) und Laura Paret (University of Guelph, Canada)

•  Seit 2011  Ko-Betreuung von Melanie Wegerer (Universität Salzburg)

•  Seit 2009  Betreuung von Dipl. Psych. Gregor Wilbertz, Universität Freiburg


LEHRTÄTIGKEIT

Universität Salzburg:

•  WS13/14  Seminar Konfrontationstherapie bei Angststörungen, Begleitseminar zur Masterarbeit

•  SS13  VL Psychotherapie, Empirisches Seminar, Begleitseminar zur Masterarbeit

•  WS 2012/13  Vertretung Prof. Frank Wilhelm in VL ‚Gesundheitspsychologie‘
Seminar Spezielle Methoden der Klinischen Psychologie Begleitseminar zur Masterarbeit

•  SS/2012  Empirisches Seminar, Begleitseminar zur Masterarbeit

•  WS/2011-2  Seminar Klinische Störungen und Interventionen
-  Begleitseminar zur Masterarbeit
-  Seminar Spezielle Methoden der Klinischen Psychologie

•  SS/2011  Seminar Klinische Störungen und Interventionen
Empirisches Seminar

Stanford University:

•  SS/2010  Affective Neuroscience (Bachelorseminar, 4 SWS, gemeinsam mit K. Ballard, C. Wu)

Universität Basel:

•  SS/2006  Angststörungen (Masterseminar, 2 SWS)

•  SS/2005  Klinische Psychophysiologie (2 SWS, Bachelorseminar)


WEITERE AKADEMISCHE TÄTIGKEITEN

•  2013  Kommission‚ Habilitationsordnung Psychologie‘, Kommission‚ Versuchspersonenmanagement‘

•  2013  Mitglied der Struktur- und Auswahlkommission‚ Assistenzprofessur Psychophysiologie‘, Universität Zürich

•  seit 2012  Disability and Diversity- Beauftragter

•  2011  Mitglied der Auswahlkommission‚ Assistenzprofessur Sozialpsychologie, Salzburg

•  Seit 2011  Stellvertretendes Mitglied im Leitungsgremium des Graduiertenkollegs‚ Imaging the Mind des Fachbereichs Psychologie, Salzburg

•  2004-2007  Mitglied der Kommission Notfallpsychologie der Föderation Schweizer Psychologen

•  2006-2008  Kurssprecher während der verhaltenstherapeutischen Ausbildung, Freiburg

•  2004-2005  Assistierendenvertreter in der Regenz der Universität Basel


THERAPIEAUSBILDUNG

•  2003-2008  Verhaltenstherapeutische Ausbildung mit Approbation (Freiburg)

MITGLIEDSCHAFTEN

•  Fachgruppe Klinische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
•  Society of Psychophysiological Research, Deutsche Gesellschaft für Verhaltensmedizin, Salzburger Gesellschaft für Psychologie

EINGEWORBENE DRITTMITTEL

•  2013-16  Blechert, Wilhelm (Österreichische Nationalbank): Regulation of emotional responding to social cues in social anxiety disorder: 110 000 €

•  2008-2011  Blechert, Tebbartz van Elst, Feige, Philipsen (DFG): Neuronale, physiologische und Verhaltenskorrelate emotionalen Lernens bei Erwachsenen mit
Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung: 100 000 €

•  2009-2010  Blechert, Tuschen-Caffier (Universität Freiburg, internes Förderprogramm), „Zentralnervöse, vegetative und subjektive Mechanismen
der Emotionsregulation“: 44 000 €


STIPENDIEN & AUSZEICHNUNGEN

•  2011  Christina Barz Preis gemeinsam mit Brunna Tuschen-Caffier und Jennifer Svaldi

•  2011  Irmela Florin Preis, Deutsche Gesellschaft für Verhaltensmedizin

•  2010  Reisestipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes zum Kongress der Fachgruppe Klinische Psychologie in Mainz

•  2009  Nachwuchswissenschaftlerpreis des Instituts für Psychologie, Universität Freiburg (Eugen Fink Preis)

•  2008  DFG- Stipendium: Teilnahme an der Spring School der Deutschen Gesellschaft für Psychologie und ihre Anwendungen

•  2007  Bester Nachwuchswissenschaftler. Preis der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie


GUTACHTERTÄTIGKEIT

Seit Feb. 2013: Associate Editor, „Frontiers in Eating Behaviors“

Gutachter für Drittmittelanträge der Deutschen Forschungsgemeinschaft (2013), Universität Luxemburg (2012) und Universität Ottawa (2011),  Bar-Ilan University, Israel (2013)

Journal of Abnormal Psychology, Behavior Research and Therapy, Psychophysiology, Memory, Journal of Psychosomatic Research, Social Neuroscience, Journal of Traumatic Stress, Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Psychosomatic Medicine, Appetite, Journal of Experimental Psychopathology, Cognition & Emotion, Neuropsychologia, Neuroimage, International Journal of Eating Disorders, Journal of Psychophysiology, Social Psychology, Journal of Psychophysiology, Obesity